Tanztherapie für Frauen mit/nach einer Krebserkrankung

Eine Krebserkrankung ist ein tiefer Einschnitt in der Lebensgeschichte des betroffenen Menschen.

Oftmals bleibt Verunsicherung und Angst, offene Fragen, sowie körperliche Veränderungen durch operative Eingriffe und Therapien.

 

Die Tanztherapie bietet Ihnen einen Raum, wieder in Kontakt zu kommen mit dem was jetzt hilfreich ist:

  • den Boden unter den Füssen spüren
  • durchatmen und zur Ruhe kommen
  • wieder Vertrauen in sich selbst und den eigenen Körper gewinnen
  • Bedürfnisse wahrnehmen und Grenzen erkennen
  • sich wieder spüren
  • Gefühlen Raum geben und auch mit schwierigen Gefühlen einen Umgang finden
  • hilfreiche eigene Ressourcen zu entdecken 
  • die nächsten Schritte gehen

Methoden:

Achtsame Körperwahrnehmung in Bewegung und in Ruhe, angeleitete sanfte und dynamische Bewegungssequenzen, Imaginationen und Bewegungsimprovisationen zu aktuellen und relevanten Themen, begleitende Gespräche und Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe unterstützen Sie darin, mit körperlichen und emotionalen Belastungen besser umgehen zu können, mehr Lebendigkeit und Leichtigkeit zu erleben und Ihren eigenen Weg zu finden. 

 

Um Tanztherapie für sich zu nutzen müssen Sie weder tanzen können, noch besonders sportlich sein. Auch mit körperlichen Einschränkungen können Sie teilnehmen. Genau darum geht es: einen Umgang und lebenswerte Perspektiven zu finden, mit dem was ist. 

Termine:

Samstag, den 17.11.2018 von 11 - 17 Uhr  findet ein Tagesseminar statt.

 

Das Angebote ist kostenfrei, da es über den Verein  Tanztherapie nach Krebs finanziert wird. 

 

Bitte unbedingt anmelden (über den Verein Tanztherapie nach Krebs e.V.) .

Bei weiteren Fragen, können Sie mich gerne anrufen und mir eine mail schicken.